Geschichte

 

Anfangs 2010

Eintritt von Lanz Urs: er wird uns mit viel Schwung auf unserem weiteren Weg unterstützen

Dezember 2009

Austritt von Eberhardt Daniel: auf der Suche nach neuen Herausforderungen verlässt uns unser Örgeler

Januar 2009

Eintritt des neuen Bassisten Lukas Schaller

Dezember 2008

Austritt Schulze Martin: unser Langjähriger Bassist verlässt uns aus Gesundheitlichen Gründen

Aprill 2004

Nach diversen Stunden im Tonstudio entstand die neue CD "Typisch Alperose"

Aprill 2002

Die CD mit dem KAPO - Chörli Bern "uf neue Wääge" feiert Taufe und verkauft sich wie warme Weggli

Januar 1999

Ein Riesenfest zum zehnjährigen Jubiläum und zur Taufe des neuen Tonträgers in Heimisbach.
Eine Woche im Schwyzerstübli in Zermatt und Teilnahme am Gurten-Festival,
an der BEA und an einer Telebärn Musigstubete.
Alperose gewinnt die Volksmusik-Hitparade 1999 im Radio Extra Bern

1998

Auf Drängen der Fans wird ein dritter Tonträger zum 10-Jahres Jubiläum aufgenommen.
Eine Woche lang Auftritte im Schwyzerstübli in Zermatt

1997

Der Schwyzerörgeler Daniel Eberhart wird Neumitglied von Alperose.
Eine Woche lang Auftritte als Trio in Leukerbad.
Darauf folgen Auftritte in Radio Extra BE und Feste vom
Jura bis an den Genfersee, von Basel bis ins Wallis

Sommer 1996

Zweiter Auftritt am Gurten-Festival

Frühjahr 1996

Eine Woche lang Auftritte im Steinbock, Grindelwald.
Eine weitere Woche als Trio in der Rinderhütte Leukerbad;
ein potentielles Neumitglied sorgt für einen Lichtblick am Örgelihimmel.

1995

Teilnahme am eidg. Ländlermusikfest in Appenzell, Ausstrahlung in der Tagesschau.
Teilnahme am Jubiläum des S.Q. Sonnenberg.
Marianne Kämpfer gibt ihren Austritt aus familiären Gründen bekannt.

6. April 1994

Taufe des zweiten Tonträgers "mit Volldampf voruus" im grossen Saal
des Hotels Mohren in Huttwil mit ungefähr 450 Gästen.
Erste Auftritte in Lokalradios

Sommer 1993

Gurten, Bern: Volksmusik Open-Air

Frühjahr 1992

BEA Bern, bernisches Volksmusikfestival mit K. Hasler. Auftritte in der ganzen Schweiz.

18. Juli 1991           

Taufe des ersten Tonträgers "Musig zum Dessert" auf der Fritzenfluh.
Austritt von Andreas Heiniger aus beruflichen Gründen.
Neues Mitglied wird Marianne Kämpfer.

5. November 1989

Gründung des Quartetts anlässlich eines Wettspiels in Huttwil.
Gründungsmitglieder sind Otto Kohler, Walter Minder,
Martin Schulze und Andreas Heiniger